WhatsApp Logo
Bewertungen:  Star (1788)

Impressum, Kontakt, AGB und Datenschutzerklärung

Die Telefonnummern und Anschriften unserer Beratungsbüros findest du weiter unten auf dieser Seite. Wenn du dich direkt in einem unserer Büros beraten lassen willst, vereinbare bitte einen persönlichen Beratungstermin mit einem unserer Kundenberater.


Betreiber der Seite und verantwortlich für die Inhalte dieses Internetangebots: Linguland Languages GmbH
Kortumstr. 56
44787 Bochum
Germany

Linguland Languages GmbH
Kortumstr. 56
44787 Bochum
Germany

Telefon: (0234) 68 70 980
email_pic

Geschäftsführung: María Castro Blázquez
Handelsregister des Amtsgerichts (Stadt): Bochum HRB 11382
Ust-IdNr.: DE261681275
Datenschutzbeauftragte(r): Dr. Tobias Fries
Kontakt-E-Mail für Anfragen: Für datenschutzrechtliche Anfragen über über Sie gespeicherte Daten verwenden Sie bitte unser Kontaktformular, und verwenden darin die E-Mail, zu der Sie Informationen über die gespeicherten persönlichen Daten erhalten möchten. Wir schicken Ihnen die Auskunft dann an diese E-Mail zu.

Die Anbieterkennzeichnung gilt auch für die Domains de.linguland.com, www.linguland.de sowie www.lingualand.de

Die Angaben dieser Website wurden sorgfältig geprüft. Dennoch kann keine Garantie für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität übernommen werden. Für Beiträge Dritter in Gästebüchern, Diskussionsforen oder für von hier verlinkte Inhalte fremder Websites wird jede Haftung ausgeschlossen.

Auf Grundlage der Verordnung (EU) Nr. 524/2013 über die Online-Beilegung verbraucherrechtlicher Streitigkeiten stellt die Europäische Kommission voraussichtlich ab dem 15.02.2016 unter der URL http://ec.europa.eu/odr eine Plattform zur Online-Streitbeilegung bereit.

Allgemeine Vertragsbedingungen für die Teilnahme an Sprachprogrammen der Linguland Languages GmbH

Fassung vom 01.10.2023 (rev. 1 vom 24.11.2023)

1. Geltungsbereich, Vertragsparteien

1.1.  Diese Allgemeinen Vertragsbedingungen gelten für sämtliche Verträge über die Teilnahme an Sprachprogrammen (im Folgenden: „Programme“ bzw. „Programm“) der Linguland Languages GmbH (im Folgenden: „Linguland“, „wir“, „uns“) mit Ausnahme der Programme, die in Ziffer 1.4 genannt werden. Dieses Vertragsbedingungen gelten auch für solche Programme, die u.a. die Unterbringung zum Zwecke der Durchführung des Programms beinhalten und stellen Inhalt und Grundlage für den Vertrag über Ihre Programmteilnahme dar. Im Folgenden bezeichnen wir Sie als: „Teilnehmer:in, Teilnehmer:innen“, „Sie“, „Ihnen“, „teilnehmende Person/en“. Abweichende Vertragsbedingungen gelten nur, wenn und soweit wir deren Geltung ausdrücklich schriftlich zugestimmt haben.

1.2.  Das Portfolio von Linguland umfasst Sprachtrainings und Sprachkurse in Deutschland („Deutschkurse“) sowie im Ausland („Sprachreisen“). Wir bieten verschiedene Kursformate an, Einzelunterricht, Gruppenunterricht und Sprachprüfungsvorbereitungskurse. Der Unterricht findet nicht nur im Klassenzimmer statt, sondern auch in Alltagssituationen, um die Kommunikation mit Muttersprachlern außerhalb der Schule zu fördern. Für eine umfassende Lernumgebung bieten wir den Teilnehmer:innen die Möglichkeit, während des Kurses in einer Gastfamilie, in einer Wohngemeinschaft oder in einem Wohnheim zu leben.

1.3.  Zweck der Linguland-Programme ist in die Bildung und Fortbildung der Teilnehmer:innen durch Verbesserung von Sprach- und Sozialkompetenzen und die Vorbereitung auf Sprachprüfungen. Unsere Sprachprogramme sind als Dienstleistung zu verstehen und fallen gemäß § 651a Absatz 3 Nr. 2 BGB auch dann nicht unter das Pauschalreiserecht, wenn Teilnehmer:innen für die Dauer des Programms mit einer Unterbringung zu Wohnzwecken, beispielsweise in einer Gastfamilie, in einer Wohngemeinschaft oder einem Wohnheim, kombiniert werden. Eine Unterbringung zu Wohnzwecken dient der erfolgreichen Durchführung des Sprachprogramms und gilt nicht als Unterbringung im Sinne der Richtlinie (EU) 2015/2302.

1.4.  Diese Vertragsbedingungen gelten nicht für die Teilnahme an Programmen im Ausland durch Schüler, die über 3 Monate andauern und mit einem regelmäßigen Besuch einer Schule und einem Aufenthalt bei einer Gastfamilie verbunden sind (Highschool- und Gastschulaufenthaltsprogramme) sowie für Pauschalreiseangebote von Linguland.

2. Anmeldung, Vertragsschluss

2.1.  Ausschreibungen oder Werbung, beispielsweise auf unserer Webseite oder in unseren Prospekten, stellen kein verbindliches Angebot auf Abschluss eines Vertrags dar. Sie dienen Ihrer Information und sind eine Aufforderung, uns ein Vertragsangebot zu unterbreiten.

2.2.  Sie können uns eine Anfrage für ein individuelles Programmangebot stellen, z.B. telefonisch oder per E-Mail, auf dessen Basis eine Anmeldung möglich ist. Ein Programmangebot ist unverbindlich und stellt kein Angebot auf Abschluss eines Vertrags dar. Ein Programmangebot informiert Sie über Trainings- und Kursoptionen sowie diese Vertragsbedingungen. Es besteht kein Anspruch auf Übermittlung eines individuellen Programmangebots.

2.3.  Ihre Anmeldung kann in jeder Form, also mündlich, schriftlich oder elektronisch erfolgen (z.B. per Telefon, per Post, per E-Mail). Ihre Anmeldung stellt ein verbindliches Angebot auf Programmteilnahme dar. Wir empfehlen die Verwendung des Anmeldeformulars, das Ihnen mit dem Programmangebot übermittelt wurde, und dessen Rücksendung per E-Mail an uns oder die Verwendung des Online-Anmeldeformulars, das Ihnen samt Buchungslink mit dem Programmangebot übermittelt wurde.

2.4.  Sie haben die Möglichkeit, eine Online-Anmeldung auf unserer Webseite vorzunehmen. Dort wird Ihnen der elektronische Anmeldeprozess erläutert. Sie haben jederzeit die Möglichkeit, einzelne oder 
 alle Eingaben zu korrigieren oder den gesamten Anmeldevorgang abzubrechen. Sollten Vertragstexte gespeichert und heruntergeladen werden können, erfolgt ein ausdrücklicher Hinweis. Ihre Anmeldung wird verbindlich, wenn Sie den Button „kostenpflichtig buchen“ betätigen. Bei elektronischer Anmeldung erhalten Sie unmittelbar eine elektronische Eingangsbestätigung. Diese bestätigt lediglich den Eingang Ihrer Online-Anmeldung und stellt noch keine verbindlich Annahme Ihrer Anmeldung dar. Der Vertragsschluss hängt von der Bestätigung der Annahme durch uns ab. Wird die Anmeldebestätigung direkt nach der Betätigung des Buttons „kostenpflichtig buchen“ auf elektronischem Weg (sogenannte “Echtzeit-Anmeldung“) übermittelt, kommt der Vertrag mit dem Zugang der Anmeldebestätigung beim Ihnen zustande. In diesem Fall besteht die Möglichkeit, die Anmeldebestätigung zu speichern und auszudrucken. Die Wirksamkeit des Vertragsschlusses hängt jedoch nicht von der tatsächlichen Speicherung und dem tatsächlichen Ausdruck der Anmeldebestätigung durch Sie ab.

2.5.  Bei einer Anmeldung Minderjähriger ist für die Verbindlichkeit der Anmeldung die Unterschrift eines gesetzlichen Vertreters des Minderjährigen auf der Anmeldung oder die Beifügung einer schriftlichen eine Einwilligungserklärung eines gesetzlichen Vertreters erforderlich. Sie haben für alle Vertragsverpflichtungen weiterer Teilnehmer (z.B. Partner, Kinder, Freunde), für welche Sie eine Anmeldung vornehmen, wie für eigene Verpflichtungen einzustehen, soweit Sie sich hierzu verpflichtet haben.

2.6.  Mit Ihrer Anmeldung akzeptieren Sie das im Anmeldeformular beschriebene Programmangebot sowie alle Ihnen zum Zeitpunkt der Anmeldung vorliegenden Informationen und diese Vertragsbedingungen.

2.7.  Sie sind verantwortlich dafür, dass Sie die von uns verlangten persönlichen Nachweise und erforderlichen Unterlagen, die im jeweiligen Programmangebot vor der Anmeldung gesondert bekanntgegebenen werden, auf eigene Kosten bereitstellen. Eine verspätete, unvollständige oder fehlende Einreichung dieser Unterlagen kann als Mitverschulden Ihrerseits angesehen werden.

2.8.  Sofern Sie besondere Ernährungsgewohnheiten (z.B. Diäten, vegetarische Ernährung) oder gesundheitliche Einschränkungen haben, auf die wir besonders Rücksicht nehmen sollten, müssen Sie uns dies im Rahmen der Anmeldung gesondert und in Textform (z.B. per E-Mail) mitteilen. Ein diesbezügliches Versäumnis kann als Mitverschulden Ihrerseits angesehen werden.

2.9.  Wir behalten uns das Recht vor, nach eigenem Ermessen zu entscheiden, ob Sie für das gewünschte Programm in Betracht kommen und wir Ihre Anmeldung annehmen.

2.10.  Bei Annahme Ihrer Anmeldung übermitteln wir Ihnen bzw. Ihrem gesetzlichen Vertreter eine Anmeldebestätigung in Textform auf einem dauerhaften Datenträger (z.B. per E-Mail), wodurch der Vertrag über die Programmteilnahme verbindlich zustande kommt. Eine Anmeldebestätigung in Papierform erfolgt nur auf Ihren ausdrücklichen Wunsch. Dies gilt auch bei außerhalb von Geschäftsräumen geschlossen Verträgen. Unsere Anmeldebestätigung enthält den Zahlungsplan nebst Zahlungsbedingungen und ist gleichzeitig die Rechnung. Sollten Sie innerhalb von 7 Werktagen nach Ihrer Anmeldung keine Anmeldebestätigung bzw. keine Rechnung erhalten, sind Sie nicht mehr an Ihre Anmeldung gebunden.

2.11.  Sofern wir Ihnen nur eine Teilnahme unter Abweichungen von Ihrer Anmeldung anbieten können, erhalten Sie eine Anmeldebestätigung, in der Sie auf die Abweichungen hingewiesen werden. Die von der Anmeldung abweichende Anmeldebestätigung gilt als neues Angebot, mit dem wir Ihnen die Programmteilnahme unter Abweichungen anbieten. Wir sind an dieses Angebot für 7 Werktage gebunden. Ihre Annahme kann in diesen Fällen durch Ihre ausdrückliche Erklärung oder durch Überweisung der Anzahlung erfolgen. Wenn Sie dieses geänderte Angebot nicht innerhalb von 7 Werktagen annehmen, erlischt das Angebot und es kommt kein Vertrag über eine Programmteilnahme zustande.

2.12.  Sie sind verpflichtet, die Richtigkeit der in der Anmeldebestätigung („Buchungsübersicht“) enthaltenen persönlichen Daten und die Angaben zum Programm unverzüglich zu überprüfen und etwaige Fehler (z.B. ein falsch geschriebener Name) unverzüglich mitzuteilen. Sie müssen insbesondere sicherstellen, dass die angegebene E-Mail-Adresse richtig und in der Lage ist, uneingeschränkt E- 
 Mails zu empfangen. Wenn Sie SPAM-Filter verwenden, müssen Sie sicherstellen, dass die Möglichkeit der Zustellung gewährleistet ist. Ein diesbezügliches Versäumnis könnte als Mitverschulden Ihrerseits angesehen werden.

2.13.  Ihnen steht bei Fernabsatzverträgen (z.B. Vertragsschluss via E-Mail, Telefon, Internet) auch als Verbraucher kein gesetzliches Widerrufsrecht zu, weil die Teilnahme an unseren Programmen einen spezifischen Zeitraum vorsieht, welcher die Vorhaltung von Kapazitäten erfordert (§§ 312g Absatz 2 Nr. 9, 312 Absatz 7 BGB). Der Vertrag kann jedoch ausnahmsweise widerrufen werden, sofern Sie Verbraucher sind und der Vertragsschluss unter gleichzeitiger Anwesenheit von Ihnen und uns außerhalb unserer Geschäftsräume von (z.B. Privatwohnung, Haustürgeschäft) geschlossen wurde (§ 312 Absatz 7, 312g Absatz 1 BGB). Ein Widerrufsrecht besteht nicht, wenn die mündlichen Verhandlungen, auf denen der Vertragsschluss beruht, auf vorhergehende Bestellung des Verbrauchers (d.h. auf seine Initiative) geführt wurden (§ 312 Absatz 7 BGB). Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können (§ 13 BGB).

2.14.  Ihnen stehen die vertraglichen Rücktrittsrechte nach Maßgabe dieser Vertragsbedingungen zu.

3. Vertragspflichten von Linguland, Leistungsumfang

3.1.  Wir werden dafür sorgen, dass die vertraglich vereinbarten Leistungen, insbesondere die geregelte Durchführung des Programms, erbracht werden. Wir sind berechtigt, einzelne vertragliche Leistungen durch Dienstleister (Leistungserbringer) zu erbringen, zum Beispiel Sprachschulen. Leistungserbringer sind rechtlich unsere Erfüllungsgehilfen. Sofern wir vertragliche Leistungen durch Erfüllungsgehilfen erbringen, wählen wir diese sorgfältig aus.

3.2.  Der konkrete Leistungsumfang wird in der Anmeldebestätigung aufgrund der individuellen Vereinbarungen, die im Rahmen der Anmeldung auf Grundlage des Programmangebots getroffen werden, festgelegt.

3.3.  Ein bestimmter Erfolg des Programms oder eine bestimmte Art oder Qualität einzelner Leistungsbestandteile (z.B. das Erreichen eines bestimmten Sprachniveaus) werden nur geschuldet, wenn dies ausdrücklich zugesichert wurde.

4. Teilnehmerzusammensetzung und Mindestteilnehmerzahlen

4.1.  Es besteht kein Anspruch auf eine bestimmte Teilnehmerzahl oder eine bestimmte, ggf. nationale, Zusammensetzung von Teilnehmer:innen.

4.2.  Geltende Mindestteilnehmerzahlen werden in den Anmeldeunterlagen des jeweiligen Programms festgelegt. Wurde keine anderweitige Vereinbarung getroffen, gilt eine Mindestteilnehmerzahl von 2 Teilnehmer:innen bei unseren Minigruppen und von 6 Teilnehmer:innen bei anderen Gruppenkursen. Wird die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht, sind wir berechtigt, die vertraglichen Leistungen nach Maßgabe dieser Vertragsbedingungen anzupassen (siehe Ziffer 7.1 und 11.3) oder nach Maßgabe dieser Vertragsbedingungen vom Vertrag zurückzutreten (siehe Ziffer 11.2).

5. Mitwirkungs- und Verhaltenspflichten, Gewährleistung und Fristsetzung

5.1.  Sie sind verpflichtet, rechtzeitig und pünktlich am Ort der Programmdurchführung zu erscheinen.

5.2.  Wir empfehlen, für Ihre eigenständig organisierte Anreise zur Teilnahme an Programmen im Ausland nur kostenfrei oder kostengünstig umbuchbare Flüge zu buchen und für Anschlussflüge einen erheblichen zeitlichen Spielraum einzuplanen. Beförderungsleistungen, insbesondere Flüge, gehören nicht zu unseren vertraglichen Leistungen.

5.3.  Sie sind verantwortlich dafür, dass Ihre Reisedokumente (z.B. Pass, Visa, Gesundheitszertifikate) aktuell und gültig sind und dass Zoll- und Devisenvorschriften eingehalten werden und dass am Ort der Programmdurchführung der ggf. vorgeschriebene Versicherungsschutz besteht.

5.4.  Sie sind für den am Durchführungsort gesetzlich oder behördlich vorgeschriebenen Impf- und Infektionsschutz selbst verantwortlich und informieren sich rechtzeitig über sinnvollen Impf- und Infektionsschutz.

5.5.  Sie sind verantwortlich für die Einschätzung Ihres Gesundheitszustands und haben im Falle von gesundheitlichen Bedenken die Teilnahme verantwortungsvoll abzuwägen und gegebenenfalls abzusagen, um Ihre eigene Sicherheit und den Schutz der Leistungserbringer zu gewährleisten.

5.6.  Sollten Mängel hinsichtlich der vertraglich vereinbarten Leistungen auftreten, stehen Ihnen erst dann die gesetzlichen Gewährleistungsrechte zu, wenn Sie uns über den Mangel informiert und eine angemessene Frist zur Nachbesserung oder Nacherfüllung gesetzt haben. Gewährleistungsansprüche sind ausgeschlossen, wenn der Mangel nur unerheblich ist. Das Recht zur außerordentlichen Kündigung aus wichtigem Grund durch beide Parteien bleibt hiervon unberührt.

6. Zahlungsbedingungen

6.1.  Mit Erhalt der Anmeldebestätigung, die gleichzeitig als Rechnung dient, leisten Sie eine Anzahlung in Höhe von 30% auf den Programmpreis, höchstens jedoch EUR 3.000,00. Die Anzahlung ist innerhalb von 7 Tagen nach Rechnungsdatum fällig und wird auf den Gesamtprogrammpreis angerechnet.

6.2.  Der Restbetrag ist 28 Tage vor dem vertraglich vereinbarten Programmbeginn fällig. Wurde der Vertrag weniger als 28 Tage vor Programmbeginn geschlossen, ist der Gesamtbetrag unmittelbar nach Erhalt der Anmeldebestätigung und Rechnung fällig.

6.3.  Entschädigungspauschalen sind sofort fällig.

6.4.  Wenn Sie in Zahlungsverzug geraten, sind wir nach Fälligkeit, Mahnung und Fristsetzung berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten und Sie mit angemessenen Rücktrittskosten zu belasten, deren Höhe sich nach den Entschädigungspauschalen (Ziffer 10) richtet. Dies gilt nicht, wenn wir selbst nicht zur ordnungsgemäßen Erbringung der vertraglich vereinbarten Leistung bereit und in der Lage sind oder wenn Ihnen ein gesetzliches oder vertragliches Zurückbehaltungsrecht zusteht.

6.5.  Sofern nach Ihrem Rücktritt eine Entschädigung zu leisten ist, wird diese Entschädigungsleistung mit der Anzahlung verrechnet. Differenzen sind sofort nach Rechnungsstellung fällig.

6.6.  Bis zur vollständigen Zahlung der vereinbarten Vergütung sind wir berechtigt, die Erbringung der vereinbarten Leistung zu verweigern.

7. Leistungsänderungen („Kursanpassungen“) durch Linguland nach Vertragsschluss

7.1. Wir behalten uns das Recht vor, vereinbarte Leistungen einseitig zu ändern oder von ihnen abzuweichen, wenn die Änderung oder Abweichung aufgrund von nach Vertragsschluss eintretenden und von uns nicht beeinflussbaren und nicht vorhersehbaren Umständen sachlich gerechtfertigt und Ihnen unter Berücksichtigung unserer Interessen zumutbar ist. Als zumutbar gelten insbesondere nachstehende Anpassungen:

(a) Kleinere Änderungen oder Abweichungen hinsichtlich bereits angekündigter Lehrkräfte, Klassenräume oder Stundenpläne, solange der Gesamtzuschnitt des Programmes nicht beeinträchtigt wird, gelten als zumutbar.

(b) Wenn die vertraglich vereinbarte Mindestteilnehmerzahl (Ziffer 4.2) nicht erreicht wird, gilt eine angemessene und zumutbare Reduzierung der vertraglich vorgesehenen Anzahl an Kurslektionen pro Woche als zumutbar, sofern die Reduzierung auf die Tage begrenzt bleibt, an denen die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wurde und auf ein Mindestmaß beschränkt bleibt.

7.2. Wir werden Sie unverzüglich nach Kenntnis des Änderungsgrundes klar und verständlich über die Vertragsänderung und über einen dadurch ggf. geringeren Programmpreis unterrichten.

7.3. Bei unzumutbaren Änderungen, die den gesamten Kurs betreffen, sind Sie berechtigt, unter Erstattung geleisteter Kursentgelte, unverzüglich nach Kenntnis von der Leistungsänderung vom Vertrag zurückzutreten oder unter voller Anrechnung der geleisteten Kursentgelte auf einen anderen Kurs umzubuchen, sofern ein solcher angeboten wird. Sind nur einzelne Kurseinheiten von unzumutbaren Leistungsänderungen betroffen, besteht nur ein Erstattungsanspruch hinsichtlich anteiliger Kursentgelte oder ein Umbuchungsanspruch hinsichtlich einzelner Einheiten, aber kein Rücktrittsrecht.

8. Auflagen und Einschränkungen

8.1.  Wir weisen darauf hin, dass wir die vertraglich vereinbarten Leistungen immer unter Beachtung behördlicher und gesetzlicher Vorgaben erbringen.

8.2.  Die Teilnehmer:innen werden behördliche und gesetzliche Vorgaben beachten, wenn sie vertraglichen Leistungen in Anspruch nehmen. Wenn es beispielsweise aufgrund von Pandemien (z.B. Corona- Pandemie) zu Einschränkungen vertraglicher Leistungen kommt, werden die Teilnehmer:innen angemessene Anpassungen der vertraglichen Leistungen akzeptieren.

9. Nichtinanspruchnahme einzelner Leistungen

Wenn Sie aus Gründen, die ausschließlich in Ihrem Verantwortungsbereich liegen (z.B. Krankheit, Verhinderung, vorzeitige Rückreise) und nicht von uns zu vertreten sind, einzelne Leistungen nicht in Anspruch nehmen und wir zur ordnungsgemäßen Erbringung dieser Leistungen bereit waren, besteht kein Anspruch auf anteilige Erstattung von Zahlungen.

10. Rücktritt durch den/die Teilnehmer:in vor Programmbeginn, Rücktrittsentschädigung

10.1.  Sie können jederzeit vor Beginn des Programmes vom Vertrag zurücktreten. Es wird empfohlen, den Rücktritt schriftlich oder per E-Mail zu erklären.

10.2.  Wenn Sie vor Programmbeginn vom Vertrag zurücktreten oder nicht zum Programm erscheinen, verlieren wir den Anspruch auf den vereinbarten Programmpreis, können aber eine angemessene Entschädigung für getroffene Vorkehrungen und Aufwendungen verlangen, soweit Ihr Rücktritt nicht von uns zu vertreten ist und/oder nicht wegen Störung der Geschäftsgrundlage oder infolge höherer Gewalt erfolgt. Höhere Gewalt ist ein unvorhergesehenes, von außen kommendes, von den Parteien nicht kontrollierbares oder zu vertretendes Ereignis, beispielsweise Naturkatastrophen, politische Unruhen, Streiks, Terrorakte, Krieg, Pandemien, behördliche Anordnungen.

10.3.  Wir haben angemessene Entschädigungspauschalen festgelegt, die sich nach dem Zeitraum zwischen dem Zugang der Rücktrittserklärung und dem Programmbeginn, der zu erwartenden Ersparnis unserer Aufwendungen und dem zu erwartenden Erwerb durch anderweitige Verwendung der Leistungen in einem prozentualen Verhältnis zum Gesamtpreis wie folgt bemessen:





  • Rücktritt ab Vertragsschluss bis 60. Tag vor Programmbeginn 10%, mindestens EUR 130,00
  • Rücktritt vom 59. bis 35. Tag vor Programmbeginn 30%, mindestens EUR 130,00
  • Rücktritt vom 34. bis 21. Tag vor Programmbeginn 50%
  • Rücktritt vom 20. bis 10. Tag vor Programmbeginn 60%
  • Rücktritt vom 9. bis 4. Tag vor Programmbeginn 70%
  • Rücktritt vom 3. bis 2. Tag vor Programmbeginn 80%
  • Rücktritt bis 1. Tag vor Programmbeginn 90%
  • Rücktritt am Tag des Programmbeginns sowie bei Nichterscheinen 100%




10.4.  Es steht Ihnen frei, im konkreten Einzelfall nachzuweisen, dass uns geringere oder keine Entschädigungskosten entstanden sind.

10.5. Geleistete Zahlungen auf den Programmpreis, welche die zu leistende Entschädigung übersteigen, werden wir zurückzahlen. Soweit wir infolge eines Rücktritts zur Rückerstattung verpflichtet sind, werden wir die Rückzahlung unverzüglich nach dem Rücktritt leisten.

11. Rücktritt durch Linguland, Kursabsagen

11.1.  Wir behalten uns das Recht vor, vor Programmbeginn vom Vertrag zurückzutreten, wenn wir aufgrund von Störung der Geschäftsgrundlage oder höherer Gewalt im Sinne von Ziffer 10.2 dieser Geschäftsbedingungen an der Erfüllung des Vertrages gehindert sind. Wir werden den Rücktritt unverzüglich nach Kenntnis des Rücktrittsgrundes erklären. In diesem Fall haben Sie Anspruch auf Erstattung bereits geleisteter Zahlungen für das Programm, jedoch keinen Anspruch auf eine zusätzliche Entschädigung.

11.2.  Wenn die Mindestteilnehmerzahl (Ziffer 4.2) nicht erreicht ist, sind wir berechtigt, den Kurs ersatz- und entschädigungslos zu streichen. Wir werden Sie hierüber unverzüglich informieren, sobald ersichtlich ist, dass die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht werden kann. Bereits geleistete Zahlungen werden wir unverzüglich zurückerstatten, es sei denn, Sie wünschen die Teilnahme an einem anderen gleichwertigen Kurs („Ersatzkurs“), für den wir Kapazitäten anbieten können. In diesem Fall werden bereits geleistete Zahlungen mit den Kosten für den Ersatzkurs verrechnet. Überzahlungen werden Ihnen unverzüglich erstattet.

11.3.  Zusammen mit der Stornierung wegen Nichterreichens der Mindestteilnehmerzahl können wir Ihnen einen vergleichbaren Kurs oder einen Kurs mit verringerter Teilnehmerzahl, Stundenzahl oder Gruppengröße („Unterrichtsverdichtung“) anbieten. Das Angebot auf Unterrichtsverdichtung können Sie innerhalb einer im Angebot genannten Frist von in der Regel 3 Tagen annehmen. Wenn Sie das Angebot nicht annehmen, gilt der Kurs als storniert. Die Erstattung bereits geleisteter Zahlungen richtet sich nach Ziffer 11.2.

12. Ausschluss des/der Teilnehmer:in von den vertraglichen Leistungen

12.1.  Wenn Sie Ihre Vertragspflichten verletzen oder das Programm in einem solchen Maße stören, dass es uns unzumutbar ist, das Vertragsverhältnisses fortzusetzen, nachdem wir Sie erfolglos abgemahnt haben, behalten wir uns das Recht vor, Sie von den weiteren vertraglichen Leistungen auszuschließen. Diese Entscheidung wird unter Berücksichtigung aller Umstände des Einzelfalls und unter Abwägung der beiderseitigen Interessen, insbesondere unserer Schutz- und Sorgfaltspflichten gegenüber anderen Teilnehmer:innen, getroffen.

12.2.  In diesem Fall behalten wir den Anspruch auf den Programmpreis unter Anrechnung des Wertes ersparter Aufwendungen, Erstattungen oder Leistungen aus anderweitiger Verwendung der Leistung. Kosten für eine ggf. erforderliche vorzeitige Rückbeförderung gehen zu Ihren Lasten.

13. Haftungsbeschränkung

13.1.  Wir haften für Schäden, die durch vorsätzliche oder grob fahrlässige Pflichtverletzung verursacht wurden, sowie für Schäden aufgrund von Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit. Dies gilt auch für vorsätzliche oder grob fahrlässige Pflichtverletzungen unserer gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen.

13.2.  Im Falle leicht fahrlässiger Pflichtverletzung haften wir nur bei Verletzung von wesentlichen Vertragspflichten, die für die ordnungsgemäße Erfüllung des Vertrags erforderlich sind und auf deren Einhaltung Sie vertrauen dürfen. Dabei haften wir beschränkt auf den jeweils bei Vertragsschluss vorhersehbaren und vertragstypischen Schaden, höchstens jedoch auf den vollen Betrag des Programmpreises. Dies gilt auch für leicht fahrlässige Pflichtverletzungen unserer gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen. Vorstehende Haftungsbeschränkung gilt nicht für Schäden aufgrund von Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit.

13.3. Wir haften nicht für Schäden im Zusammenhang mit vermittelten Fremdleistungen Dritter, sofern diese Dritten erkennbar keine vertraglich vereinbarten Leistungen von uns erbringen und diese Leistungen getrennt ausgewählt wurden. Eine Haftung besteht jedoch, wenn und soweit wir eigene Hinweis-, Aufklärungs- oder Organisationspflichten verletzen.

14. Hinweis auf das Beschwerdeverfahren per Online-Streitbeilegung

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) für Verbraucher bereit, die Sie hier finden: https://ec.europa.eu/consumers/odr. Wir nehmen nicht an einem freiwilligen Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teil und sind nicht hierzu verpflichtet.

15. Datenschutz

Wir verarbeiten und nutzen die von Ihnen bereitgestellten personenbezogene Daten elektronisch, soweit dies zur Vertragsdurchführung erforderlich ist. Alle personenbezogenen Daten werden in Übereinstimmung mit der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO, Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG) und nach den sonstigen geltenden Datenschutzbestimmungen verarbeitet. Weitere Informationen zum Umgang mit personenbezogenen Daten finden sich in unserer Datenschutzerklärung.

16. Geltendes Recht, Schlussbestimmungen

16.1.  Dieses Vertragsverhältnis, einschließlich der Art und Weise, wie es zustande kommt und aller daraus resultierenden Rechte und Pflichten, unterliegt deutschem Recht, sofern Sie Ihren gewöhnlichen Aufenthalt in Deutschland, in einem anderen Mitgliedstaat der EU oder in der Schweiz haben. In diesem Fall bleiben zwingende Schutzvorschriften des Staates, in dem Sie Ihren gewöhnlichen Aufenthalt haben, anwendbar, sofern Sie nicht in Ausübung Ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit, also als Verbraucher (siehe Ziffer 2.7), handeln. Soweit Sie Ihren gewöhnlichen Aufenthalt nicht in einem Mitgliedstaat der EU oder der Schweiz haben, gilt ausschließlich das Recht an unserem Geschäftssitz in Deutschland.

16.2.  Sollten einzelne Bestimmungen dieser vertraglichen Bestimmungen ganz oder teilweise unwirksam oder nicht durchführbar sein, so wird dies die Wirksamkeit der restlichen Bestimmungen nicht beeinträchtigen.

© Diese Vertragsbedingungen sind urheberrechtlich geschützt. 11/2023

Ihr Vertragspartner ist:
 Linguland Languages GmbH
Kortumstr. 56, 44787 Bochum (Germany)

Vertretungsberechtigte Geschäftsführung: María Castro Blázquez
Handelsregister: HRB 11382, Amtsgericht Bochum

USt-IdNr.: DE261681275

E-Mail: [email protected]
Webseite: https://de.linguland.com

Telefon: +49 (0) 234 68 70 98 0

Allgemeine Vertragsbedingungen für die Teilnahme an Sprachprogrammen der Linguland Languages GmbH

Fassung vom 01.10.2023 (rev. 1 vom 24.11.2023)

1. Geltungsbereich, Vertragsparteien

1.1.  Diese Allgemeinen Vertragsbedingungen gelten für sämtliche Verträge über die Teilnahme an Sprachprogrammen (im Folgenden: „Programme“ bzw. „Programm“) der Linguland Languages GmbH (im Folgenden: „Linguland“, „wir“, „uns“) mit Ausnahme der Programme, die in Ziffer 1.4 genannt werden. Dieses Vertragsbedingungen gelten auch für solche Programme, die u.a. die Unterbringung zum Zwecke der Durchführung des Programms beinhalten und stellen Inhalt und Grundlage für den Vertrag über Ihre Programmteilnahme dar. Im Folgenden bezeichnen wir Sie als: „Teilnehmer:in, Teilnehmer:innen“, „Sie“, „Ihnen“, „teilnehmende Person/en“. Abweichende Vertragsbedingungen gelten nur, wenn und soweit wir deren Geltung ausdrücklich schriftlich zugestimmt haben.

1.2.  Das Portfolio von Linguland umfasst Sprachtrainings und Sprachkurse in Deutschland („Deutschkurse“) sowie im Ausland („Sprachreisen“). Wir bieten verschiedene Kursformate an, Einzelunterricht, Gruppenunterricht und Sprachprüfungsvorbereitungskurse. Der Unterricht findet nicht nur im Klassenzimmer statt, sondern auch in Alltagssituationen, um die Kommunikation mit Muttersprachlern außerhalb der Schule zu fördern. Für eine umfassende Lernumgebung bieten wir den Teilnehmer:innen die Möglichkeit, während des Kurses in einer Gastfamilie, in einer Wohngemeinschaft oder in einem Wohnheim zu leben.

1.3.  Zweck der Linguland-Programme ist in die Bildung und Fortbildung der Teilnehmer:innen durch Verbesserung von Sprach- und Sozialkompetenzen und die Vorbereitung auf Sprachprüfungen. Unsere Sprachprogramme sind als Dienstleistung zu verstehen und fallen gemäß § 651a Absatz 3 Nr. 2 BGB auch dann nicht unter das Pauschalreiserecht, wenn Teilnehmer:innen für die Dauer des Programms mit einer Unterbringung zu Wohnzwecken, beispielsweise in einer Gastfamilie, in einer Wohngemeinschaft oder einem Wohnheim, kombiniert werden. Eine Unterbringung zu Wohnzwecken dient der erfolgreichen Durchführung des Sprachprogramms und gilt nicht als Unterbringung im Sinne der Richtlinie (EU) 2015/2302.

1.4.  Diese Vertragsbedingungen gelten nicht für die Teilnahme an Programmen im Ausland durch Schüler, die über 3 Monate andauern und mit einem regelmäßigen Besuch einer Schule und einem Aufenthalt bei einer Gastfamilie verbunden sind (Highschool- und Gastschulaufenthaltsprogramme) sowie für Pauschalreiseangebote von Linguland.

2. Anmeldung, Vertragsschluss

2.1.  Ausschreibungen oder Werbung, beispielsweise auf unserer Webseite oder in unseren Prospekten, stellen kein verbindliches Angebot auf Abschluss eines Vertrags dar. Sie dienen Ihrer Information und sind eine Aufforderung, uns ein Vertragsangebot zu unterbreiten.

2.2.  Sie können uns eine Anfrage für ein individuelles Programmangebot stellen, z.B. telefonisch oder per E-Mail, auf dessen Basis eine Anmeldung möglich ist. Ein Programmangebot ist unverbindlich und stellt kein Angebot auf Abschluss eines Vertrags dar. Ein Programmangebot informiert Sie über Trainings- und Kursoptionen sowie diese Vertragsbedingungen. Es besteht kein Anspruch auf Übermittlung eines individuellen Programmangebots.

2.3.  Ihre Anmeldung kann in jeder Form, also mündlich, schriftlich oder elektronisch erfolgen (z.B. per Telefon, per Post, per E-Mail). Ihre Anmeldung stellt ein verbindliches Angebot auf Programmteilnahme dar. Wir empfehlen die Verwendung des Anmeldeformulars, das Ihnen mit dem Programmangebot übermittelt wurde, und dessen Rücksendung per E-Mail an uns oder die Verwendung des Online-Anmeldeformulars, das Ihnen samt Buchungslink mit dem Programmangebot übermittelt wurde.

2.4.  Sie haben die Möglichkeit, eine Online-Anmeldung auf unserer Webseite vorzunehmen. Dort wird Ihnen der elektronische Anmeldeprozess erläutert. Sie haben jederzeit die Möglichkeit, einzelne oder 
 alle Eingaben zu korrigieren oder den gesamten Anmeldevorgang abzubrechen. Sollten Vertragstexte gespeichert und heruntergeladen werden können, erfolgt ein ausdrücklicher Hinweis. Ihre Anmeldung wird verbindlich, wenn Sie den Button „kostenpflichtig buchen“ betätigen. Bei elektronischer Anmeldung erhalten Sie unmittelbar eine elektronische Eingangsbestätigung. Diese bestätigt lediglich den Eingang Ihrer Online-Anmeldung und stellt noch keine verbindlich Annahme Ihrer Anmeldung dar. Der Vertragsschluss hängt von der Bestätigung der Annahme durch uns ab. Wird die Anmeldebestätigung direkt nach der Betätigung des Buttons „kostenpflichtig buchen“ auf elektronischem Weg (sogenannte “Echtzeit-Anmeldung“) übermittelt, kommt der Vertrag mit dem Zugang der Anmeldebestätigung beim Ihnen zustande. In diesem Fall besteht die Möglichkeit, die Anmeldebestätigung zu speichern und auszudrucken. Die Wirksamkeit des Vertragsschlusses hängt jedoch nicht von der tatsächlichen Speicherung und dem tatsächlichen Ausdruck der Anmeldebestätigung durch Sie ab.

2.5.  Bei einer Anmeldung Minderjähriger ist für die Verbindlichkeit der Anmeldung die Unterschrift eines gesetzlichen Vertreters des Minderjährigen auf der Anmeldung oder die Beifügung einer schriftlichen eine Einwilligungserklärung eines gesetzlichen Vertreters erforderlich. Sie haben für alle Vertragsverpflichtungen weiterer Teilnehmer (z.B. Partner, Kinder, Freunde), für welche Sie eine Anmeldung vornehmen, wie für eigene Verpflichtungen einzustehen, soweit Sie sich hierzu verpflichtet haben.

2.6.  Mit Ihrer Anmeldung akzeptieren Sie das im Anmeldeformular beschriebene Programmangebot sowie alle Ihnen zum Zeitpunkt der Anmeldung vorliegenden Informationen und diese Vertragsbedingungen.

2.7.  Sie sind verantwortlich dafür, dass Sie die von uns verlangten persönlichen Nachweise und erforderlichen Unterlagen, die im jeweiligen Programmangebot vor der Anmeldung gesondert bekanntgegebenen werden, auf eigene Kosten bereitstellen. Eine verspätete, unvollständige oder fehlende Einreichung dieser Unterlagen kann als Mitverschulden Ihrerseits angesehen werden.

2.8.  Sofern Sie besondere Ernährungsgewohnheiten (z.B. Diäten, vegetarische Ernährung) oder gesundheitliche Einschränkungen haben, auf die wir besonders Rücksicht nehmen sollten, müssen Sie uns dies im Rahmen der Anmeldung gesondert und in Textform (z.B. per E-Mail) mitteilen. Ein diesbezügliches Versäumnis kann als Mitverschulden Ihrerseits angesehen werden.

2.9.  Wir behalten uns das Recht vor, nach eigenem Ermessen zu entscheiden, ob Sie für das gewünschte Programm in Betracht kommen und wir Ihre Anmeldung annehmen.

2.10.  Bei Annahme Ihrer Anmeldung übermitteln wir Ihnen bzw. Ihrem gesetzlichen Vertreter eine Anmeldebestätigung in Textform auf einem dauerhaften Datenträger (z.B. per E-Mail), wodurch der Vertrag über die Programmteilnahme verbindlich zustande kommt. Eine Anmeldebestätigung in Papierform erfolgt nur auf Ihren ausdrücklichen Wunsch. Dies gilt auch bei außerhalb von Geschäftsräumen geschlossen Verträgen. Unsere Anmeldebestätigung enthält den Zahlungsplan nebst Zahlungsbedingungen und ist gleichzeitig die Rechnung. Sollten Sie innerhalb von 7 Werktagen nach Ihrer Anmeldung keine Anmeldebestätigung bzw. keine Rechnung erhalten, sind Sie nicht mehr an Ihre Anmeldung gebunden.

2.11.  Sofern wir Ihnen nur eine Teilnahme unter Abweichungen von Ihrer Anmeldung anbieten können, erhalten Sie eine Anmeldebestätigung, in der Sie auf die Abweichungen hingewiesen werden. Die von der Anmeldung abweichende Anmeldebestätigung gilt als neues Angebot, mit dem wir Ihnen die Programmteilnahme unter Abweichungen anbieten. Wir sind an dieses Angebot für 7 Werktage gebunden. Ihre Annahme kann in diesen Fällen durch Ihre ausdrückliche Erklärung oder durch Überweisung der Anzahlung erfolgen. Wenn Sie dieses geänderte Angebot nicht innerhalb von 7 Werktagen annehmen, erlischt das Angebot und es kommt kein Vertrag über eine Programmteilnahme zustande.

2.12.  Sie sind verpflichtet, die Richtigkeit der in der Anmeldebestätigung („Buchungsübersicht“) enthaltenen persönlichen Daten und die Angaben zum Programm unverzüglich zu überprüfen und etwaige Fehler (z.B. ein falsch geschriebener Name) unverzüglich mitzuteilen. Sie müssen insbesondere sicherstellen, dass die angegebene E-Mail-Adresse richtig und in der Lage ist, uneingeschränkt E- 
 Mails zu empfangen. Wenn Sie SPAM-Filter verwenden, müssen Sie sicherstellen, dass die Möglichkeit der Zustellung gewährleistet ist. Ein diesbezügliches Versäumnis könnte als Mitverschulden Ihrerseits angesehen werden.

2.13.  Ihnen steht bei Fernabsatzverträgen (z.B. Vertragsschluss via E-Mail, Telefon, Internet) auch als Verbraucher kein gesetzliches Widerrufsrecht zu, weil die Teilnahme an unseren Programmen einen spezifischen Zeitraum vorsieht, welcher die Vorhaltung von Kapazitäten erfordert (§§ 312g Absatz 2 Nr. 9, 312 Absatz 7 BGB). Der Vertrag kann jedoch ausnahmsweise widerrufen werden, sofern Sie Verbraucher sind und der Vertragsschluss unter gleichzeitiger Anwesenheit von Ihnen und uns außerhalb unserer Geschäftsräume von (z.B. Privatwohnung, Haustürgeschäft) geschlossen wurde (§ 312 Absatz 7, 312g Absatz 1 BGB). Ein Widerrufsrecht besteht nicht, wenn die mündlichen Verhandlungen, auf denen der Vertragsschluss beruht, auf vorhergehende Bestellung des Verbrauchers (d.h. auf seine Initiative) geführt wurden (§ 312 Absatz 7 BGB). Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können (§ 13 BGB).

2.14.  Ihnen stehen die vertraglichen Rücktrittsrechte nach Maßgabe dieser Vertragsbedingungen zu.

3. Vertragspflichten von Linguland, Leistungsumfang

3.1.  Wir werden dafür sorgen, dass die vertraglich vereinbarten Leistungen, insbesondere die geregelte Durchführung des Programms, erbracht werden. Wir sind berechtigt, einzelne vertragliche Leistungen durch Dienstleister (Leistungserbringer) zu erbringen, zum Beispiel Sprachschulen. Leistungserbringer sind rechtlich unsere Erfüllungsgehilfen. Sofern wir vertragliche Leistungen durch Erfüllungsgehilfen erbringen, wählen wir diese sorgfältig aus.

3.2.  Der konkrete Leistungsumfang wird in der Anmeldebestätigung aufgrund der individuellen Vereinbarungen, die im Rahmen der Anmeldung auf Grundlage des Programmangebots getroffen werden, festgelegt.

3.3.  Ein bestimmter Erfolg des Programms oder eine bestimmte Art oder Qualität einzelner Leistungsbestandteile (z.B. das Erreichen eines bestimmten Sprachniveaus) werden nur geschuldet, wenn dies ausdrücklich zugesichert wurde.

4. Teilnehmerzusammensetzung und Mindestteilnehmerzahlen

4.1.  Es besteht kein Anspruch auf eine bestimmte Teilnehmerzahl oder eine bestimmte, ggf. nationale, Zusammensetzung von Teilnehmer:innen.

4.2.  Geltende Mindestteilnehmerzahlen werden in den Anmeldeunterlagen des jeweiligen Programms festgelegt. Wurde keine anderweitige Vereinbarung getroffen, gilt eine Mindestteilnehmerzahl von 2 Teilnehmer:innen bei unseren Minigruppen und von 6 Teilnehmer:innen bei anderen Gruppenkursen. Wird die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht, sind wir berechtigt, die vertraglichen Leistungen nach Maßgabe dieser Vertragsbedingungen anzupassen (siehe Ziffer 7.1 und 11.3) oder nach Maßgabe dieser Vertragsbedingungen vom Vertrag zurückzutreten (siehe Ziffer 11.2).

5. Mitwirkungs- und Verhaltenspflichten, Gewährleistung und Fristsetzung

5.1.  Sie sind verpflichtet, rechtzeitig und pünktlich am Ort der Programmdurchführung zu erscheinen.

5.2.  Wir empfehlen, für Ihre eigenständig organisierte Anreise zur Teilnahme an Programmen im Ausland nur kostenfrei oder kostengünstig umbuchbare Flüge zu buchen und für Anschlussflüge einen erheblichen zeitlichen Spielraum einzuplanen. Beförderungsleistungen, insbesondere Flüge, gehören nicht zu unseren vertraglichen Leistungen.

5.3.  Sie sind verantwortlich dafür, dass Ihre Reisedokumente (z.B. Pass, Visa, Gesundheitszertifikate) aktuell und gültig sind und dass Zoll- und Devisenvorschriften eingehalten werden und dass am Ort der Programmdurchführung der ggf. vorgeschriebene Versicherungsschutz besteht.

5.4.  Sie sind für den am Durchführungsort gesetzlich oder behördlich vorgeschriebenen Impf- und Infektionsschutz selbst verantwortlich und informieren sich rechtzeitig über sinnvollen Impf- und Infektionsschutz.

5.5.  Sie sind verantwortlich für die Einschätzung Ihres Gesundheitszustands und haben im Falle von gesundheitlichen Bedenken die Teilnahme verantwortungsvoll abzuwägen und gegebenenfalls abzusagen, um Ihre eigene Sicherheit und den Schutz der Leistungserbringer zu gewährleisten.

5.6.  Sollten Mängel hinsichtlich der vertraglich vereinbarten Leistungen auftreten, stehen Ihnen erst dann die gesetzlichen Gewährleistungsrechte zu, wenn Sie uns über den Mangel informiert und eine angemessene Frist zur Nachbesserung oder Nacherfüllung gesetzt haben. Gewährleistungsansprüche sind ausgeschlossen, wenn der Mangel nur unerheblich ist. Das Recht zur außerordentlichen Kündigung aus wichtigem Grund durch beide Parteien bleibt hiervon unberührt.

6. Zahlungsbedingungen

6.1.  Mit Erhalt der Anmeldebestätigung, die gleichzeitig als Rechnung dient, leisten Sie eine Anzahlung in Höhe von 30% auf den Programmpreis, höchstens jedoch EUR 3.000,00. Die Anzahlung ist innerhalb von 7 Tagen nach Rechnungsdatum fällig und wird auf den Gesamtprogrammpreis angerechnet.

6.2.  Der Restbetrag ist 28 Tage vor dem vertraglich vereinbarten Programmbeginn fällig. Wurde der Vertrag weniger als 28 Tage vor Programmbeginn geschlossen, ist der Gesamtbetrag unmittelbar nach Erhalt der Anmeldebestätigung und Rechnung fällig.

6.3.  Entschädigungspauschalen sind sofort fällig.

6.4.  Wenn Sie in Zahlungsverzug geraten, sind wir nach Fälligkeit, Mahnung und Fristsetzung berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten und Sie mit angemessenen Rücktrittskosten zu belasten, deren Höhe sich nach den Entschädigungspauschalen (Ziffer 10) richtet. Dies gilt nicht, wenn wir selbst nicht zur ordnungsgemäßen Erbringung der vertraglich vereinbarten Leistung bereit und in der Lage sind oder wenn Ihnen ein gesetzliches oder vertragliches Zurückbehaltungsrecht zusteht.

6.5.  Sofern nach Ihrem Rücktritt eine Entschädigung zu leisten ist, wird diese Entschädigungsleistung mit der Anzahlung verrechnet. Differenzen sind sofort nach Rechnungsstellung fällig.

6.6.  Bis zur vollständigen Zahlung der vereinbarten Vergütung sind wir berechtigt, die Erbringung der vereinbarten Leistung zu verweigern.

7. Leistungsänderungen („Kursanpassungen“) durch Linguland nach Vertragsschluss

7.1. Wir behalten uns das Recht vor, vereinbarte Leistungen einseitig zu ändern oder von ihnen abzuweichen, wenn die Änderung oder Abweichung aufgrund von nach Vertragsschluss eintretenden und von uns nicht beeinflussbaren und nicht vorhersehbaren Umständen sachlich gerechtfertigt und Ihnen unter Berücksichtigung unserer Interessen zumutbar ist. Als zumutbar gelten insbesondere nachstehende Anpassungen:

(a) Kleinere Änderungen oder Abweichungen hinsichtlich bereits angekündigter Lehrkräfte, Klassenräume oder Stundenpläne, solange der Gesamtzuschnitt des Programmes nicht beeinträchtigt wird, gelten als zumutbar.

(b) Wenn die vertraglich vereinbarte Mindestteilnehmerzahl (Ziffer 4.2) nicht erreicht wird, gilt eine angemessene und zumutbare Reduzierung der vertraglich vorgesehenen Anzahl an Kurslektionen pro Woche als zumutbar, sofern die Reduzierung auf die Tage begrenzt bleibt, an denen die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wurde und auf ein Mindestmaß beschränkt bleibt.

7.2. Wir werden Sie unverzüglich nach Kenntnis des Änderungsgrundes klar und verständlich über die Vertragsänderung und über einen dadurch ggf. geringeren Programmpreis unterrichten.

7.3. Bei unzumutbaren Änderungen, die den gesamten Kurs betreffen, sind Sie berechtigt, unter Erstattung geleisteter Kursentgelte, unverzüglich nach Kenntnis von der Leistungsänderung vom Vertrag zurückzutreten oder unter voller Anrechnung der geleisteten Kursentgelte auf einen anderen Kurs umzubuchen, sofern ein solcher angeboten wird. Sind nur einzelne Kurseinheiten von unzumutbaren Leistungsänderungen betroffen, besteht nur ein Erstattungsanspruch hinsichtlich anteiliger Kursentgelte oder ein Umbuchungsanspruch hinsichtlich einzelner Einheiten, aber kein Rücktrittsrecht.

8. Auflagen und Einschränkungen

8.1.  Wir weisen darauf hin, dass wir die vertraglich vereinbarten Leistungen immer unter Beachtung behördlicher und gesetzlicher Vorgaben erbringen.

8.2.  Die Teilnehmer:innen werden behördliche und gesetzliche Vorgaben beachten, wenn sie vertraglichen Leistungen in Anspruch nehmen. Wenn es beispielsweise aufgrund von Pandemien (z.B. Corona- Pandemie) zu Einschränkungen vertraglicher Leistungen kommt, werden die Teilnehmer:innen angemessene Anpassungen der vertraglichen Leistungen akzeptieren.

9. Nichtinanspruchnahme einzelner Leistungen

Wenn Sie aus Gründen, die ausschließlich in Ihrem Verantwortungsbereich liegen (z.B. Krankheit, Verhinderung, vorzeitige Rückreise) und nicht von uns zu vertreten sind, einzelne Leistungen nicht in Anspruch nehmen und wir zur ordnungsgemäßen Erbringung dieser Leistungen bereit waren, besteht kein Anspruch auf anteilige Erstattung von Zahlungen.

10. Rücktritt durch den/die Teilnehmer:in vor Programmbeginn, Rücktrittsentschädigung

10.1.  Sie können jederzeit vor Beginn des Programmes vom Vertrag zurücktreten. Es wird empfohlen, den Rücktritt schriftlich oder per E-Mail zu erklären.

10.2.  Wenn Sie vor Programmbeginn vom Vertrag zurücktreten oder nicht zum Programm erscheinen, verlieren wir den Anspruch auf den vereinbarten Programmpreis, können aber eine angemessene Entschädigung für getroffene Vorkehrungen und Aufwendungen verlangen, soweit Ihr Rücktritt nicht von uns zu vertreten ist und/oder nicht wegen Störung der Geschäftsgrundlage oder infolge höherer Gewalt erfolgt. Höhere Gewalt ist ein unvorhergesehenes, von außen kommendes, von den Parteien nicht kontrollierbares oder zu vertretendes Ereignis, beispielsweise Naturkatastrophen, politische Unruhen, Streiks, Terrorakte, Krieg, Pandemien, behördliche Anordnungen.

10.3.  Wir haben angemessene Entschädigungspauschalen festgelegt, die sich nach dem Zeitraum zwischen dem Zugang der Rücktrittserklärung und dem Programmbeginn, der zu erwartenden Ersparnis unserer Aufwendungen und dem zu erwartenden Erwerb durch anderweitige Verwendung der Leistungen in einem prozentualen Verhältnis zum Gesamtpreis wie folgt bemessen:





  • Rücktritt ab Vertragsschluss bis 60. Tag vor Programmbeginn 10%, mindestens EUR 130,00
  • Rücktritt vom 59. bis 35. Tag vor Programmbeginn 30%, mindestens EUR 130,00
  • Rücktritt vom 34. bis 21. Tag vor Programmbeginn 50%
  • Rücktritt vom 20. bis 10. Tag vor Programmbeginn 60%
  • Rücktritt vom 9. bis 4. Tag vor Programmbeginn 70%
  • Rücktritt vom 3. bis 2. Tag vor Programmbeginn 80%
  • Rücktritt bis 1. Tag vor Programmbeginn 90%
  • Rücktritt am Tag des Programmbeginns sowie bei Nichterscheinen 100%




10.4.  Es steht Ihnen frei, im konkreten Einzelfall nachzuweisen, dass uns geringere oder keine Entschädigungskosten entstanden sind.

10.5. Geleistete Zahlungen auf den Programmpreis, welche die zu leistende Entschädigung übersteigen, werden wir zurückzahlen. Soweit wir infolge eines Rücktritts zur Rückerstattung verpflichtet sind, werden wir die Rückzahlung unverzüglich nach dem Rücktritt leisten.

11. Rücktritt durch Linguland, Kursabsagen

11.1.  Wir behalten uns das Recht vor, vor Programmbeginn vom Vertrag zurückzutreten, wenn wir aufgrund von Störung der Geschäftsgrundlage oder höherer Gewalt im Sinne von Ziffer 10.2 dieser Geschäftsbedingungen an der Erfüllung des Vertrages gehindert sind. Wir werden den Rücktritt unverzüglich nach Kenntnis des Rücktrittsgrundes erklären. In diesem Fall haben Sie Anspruch auf Erstattung bereits geleisteter Zahlungen für das Programm, jedoch keinen Anspruch auf eine zusätzliche Entschädigung.

11.2.  Wenn die Mindestteilnehmerzahl (Ziffer 4.2) nicht erreicht ist, sind wir berechtigt, den Kurs ersatz- und entschädigungslos zu streichen. Wir werden Sie hierüber unverzüglich informieren, sobald ersichtlich ist, dass die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht werden kann. Bereits geleistete Zahlungen werden wir unverzüglich zurückerstatten, es sei denn, Sie wünschen die Teilnahme an einem anderen gleichwertigen Kurs („Ersatzkurs“), für den wir Kapazitäten anbieten können. In diesem Fall werden bereits geleistete Zahlungen mit den Kosten für den Ersatzkurs verrechnet. Überzahlungen werden Ihnen unverzüglich erstattet.

11.3.  Zusammen mit der Stornierung wegen Nichterreichens der Mindestteilnehmerzahl können wir Ihnen einen vergleichbaren Kurs oder einen Kurs mit verringerter Teilnehmerzahl, Stundenzahl oder Gruppengröße („Unterrichtsverdichtung“) anbieten. Das Angebot auf Unterrichtsverdichtung können Sie innerhalb einer im Angebot genannten Frist von in der Regel 3 Tagen annehmen. Wenn Sie das Angebot nicht annehmen, gilt der Kurs als storniert. Die Erstattung bereits geleisteter Zahlungen richtet sich nach Ziffer 11.2.

12. Ausschluss des/der Teilnehmer:in von den vertraglichen Leistungen

12.1.  Wenn Sie Ihre Vertragspflichten verletzen oder das Programm in einem solchen Maße stören, dass es uns unzumutbar ist, das Vertragsverhältnisses fortzusetzen, nachdem wir Sie erfolglos abgemahnt haben, behalten wir uns das Recht vor, Sie von den weiteren vertraglichen Leistungen auszuschließen. Diese Entscheidung wird unter Berücksichtigung aller Umstände des Einzelfalls und unter Abwägung der beiderseitigen Interessen, insbesondere unserer Schutz- und Sorgfaltspflichten gegenüber anderen Teilnehmer:innen, getroffen.

12.2.  In diesem Fall behalten wir den Anspruch auf den Programmpreis unter Anrechnung des Wertes ersparter Aufwendungen, Erstattungen oder Leistungen aus anderweitiger Verwendung der Leistung. Kosten für eine ggf. erforderliche vorzeitige Rückbeförderung gehen zu Ihren Lasten.

13. Haftungsbeschränkung

13.1.  Wir haften für Schäden, die durch vorsätzliche oder grob fahrlässige Pflichtverletzung verursacht wurden, sowie für Schäden aufgrund von Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit. Dies gilt auch für vorsätzliche oder grob fahrlässige Pflichtverletzungen unserer gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen.

13.2.  Im Falle leicht fahrlässiger Pflichtverletzung haften wir nur bei Verletzung von wesentlichen Vertragspflichten, die für die ordnungsgemäße Erfüllung des Vertrags erforderlich sind und auf deren Einhaltung Sie vertrauen dürfen. Dabei haften wir beschränkt auf den jeweils bei Vertragsschluss vorhersehbaren und vertragstypischen Schaden, höchstens jedoch auf den vollen Betrag des Programmpreises. Dies gilt auch für leicht fahrlässige Pflichtverletzungen unserer gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen. Vorstehende Haftungsbeschränkung gilt nicht für Schäden aufgrund von Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit.

13.3. Wir haften nicht für Schäden im Zusammenhang mit vermittelten Fremdleistungen Dritter, sofern diese Dritten erkennbar keine vertraglich vereinbarten Leistungen von uns erbringen und diese Leistungen getrennt ausgewählt wurden. Eine Haftung besteht jedoch, wenn und soweit wir eigene Hinweis-, Aufklärungs- oder Organisationspflichten verletzen.

14. Hinweis auf das Beschwerdeverfahren per Online-Streitbeilegung

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) für Verbraucher bereit, die Sie hier finden: https://ec.europa.eu/consumers/odr. Wir nehmen nicht an einem freiwilligen Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teil und sind nicht hierzu verpflichtet.

15. Datenschutz

Wir verarbeiten und nutzen die von Ihnen bereitgestellten personenbezogene Daten elektronisch, soweit dies zur Vertragsdurchführung erforderlich ist. Alle personenbezogenen Daten werden in Übereinstimmung mit der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO, Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG) und nach den sonstigen geltenden Datenschutzbestimmungen verarbeitet. Weitere Informationen zum Umgang mit personenbezogenen Daten finden sich in unserer Datenschutzerklärung.

16. Geltendes Recht, Schlussbestimmungen

16.1.  Dieses Vertragsverhältnis, einschließlich der Art und Weise, wie es zustande kommt und aller daraus resultierenden Rechte und Pflichten, unterliegt deutschem Recht, sofern Sie Ihren gewöhnlichen Aufenthalt in Deutschland, in einem anderen Mitgliedstaat der EU oder in der Schweiz haben. In diesem Fall bleiben zwingende Schutzvorschriften des Staates, in dem Sie Ihren gewöhnlichen Aufenthalt haben, anwendbar, sofern Sie nicht in Ausübung Ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit, also als Verbraucher (siehe Ziffer 2.7), handeln. Soweit Sie Ihren gewöhnlichen Aufenthalt nicht in einem Mitgliedstaat der EU oder der Schweiz haben, gilt ausschließlich das Recht an unserem Geschäftssitz in Deutschland.

16.2.  Sollten einzelne Bestimmungen dieser vertraglichen Bestimmungen ganz oder teilweise unwirksam oder nicht durchführbar sein, so wird dies die Wirksamkeit der restlichen Bestimmungen nicht beeinträchtigen.

© Diese Vertragsbedingungen sind urheberrechtlich geschützt. 11/2023

Ihr Vertragspartner ist:
 Linguland Languages GmbH
Kortumstr. 56, 44787 Bochum (Germany)

Vertretungsberechtigte Geschäftsführung: María Castro Blázquez
Handelsregister: HRB 11382, Amtsgericht Bochum

USt-IdNr.: DE261681275

E-Mail: [email protected]
Webseite: https://de.linguland.com

Telefon: +49 (0) 234 68 70 98 0

Datenschutzerklärung (Stand: 16.05.2018 DSGVO-konform)


Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserem Online-Angebot. Der Schutz Ihrer Privatsphäre ist für uns sehr wichtig. Nachstehend informieren wir Sie ausführlich über den Umgang mit Ihren Daten.

Zuständige Personen, Rechtsträger, Kontaktmöglichkeiten und den Geltungsbereich entnehmen Sie bitte dem hier verlinkten Impressum. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen finden Sie unter dem vorausgegangenen Link.

1. Zugriffsdaten und Hosting

Sie können unsere Webseiten besuchen, ohne Angaben zu Ihrer Person zu machen. Bei jedem Aufruf einer Webseite speichert der Webserver lediglich automatisch ein sogenanntes Server-Logfile, das z.B. den Namen der angeforderten Datei, Ihre IP-Adresse, Datum und Uhrzeit des Abrufs, übertragene Datenmenge und den anfragenden Provider (Zugriffsdaten) enthält und den Abruf dokumentiert.

Diese Zugriffsdaten werden ausschließlich zum Zwecke der Sicherstellung eines störungsfreien Betriebs der Seite sowie der Verbesserung unseres Angebots ausgewertet. Dies dient gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO der Wahrung unserer im Rahmen einer Interessensabwägung überwiegenden berechtigten Interessen an einer korrekten Darstellung unseres Angebots. Alle Zugriffsdaten werden spätestens sieben Tage nach Ende Ihres Seitenbesuchs gelöscht.

Hostingdienstleistungen durch einen Drittanbieter
Im Rahmen einer Verarbeitung in unserem Auftrag erbringt ein Drittanbieter für uns die Dienste zum Hosting und zur Darstellung der Webseite. Dies dient der Wahrung unserer im Rahmen einer Interessensabwägung überwiegenden berechtigten Interessen an einer korrekten Darstellung unseres Angebots. Alle Daten, die im Rahmen der Nutzung dieser Webseite oder in dafür vorgesehenen Formularen im Onlineshop wie folgend beschrieben erhoben werden, werden auf seinen Servern verarbeitet. Eine Verarbeitung auf anderen Servern findet nur in dem hier erläuterten Rahmen statt.

Dieser Dienstleister sitzt innerhalb eines Landes der Europäischen Union oder des Europäischen Wirtschaftsraums.

2. Datenerhebung und -verwendung zur Vertragsabwicklung und bei Eröffnung eines Kundenkontos

Wir erheben personenbezogene Daten, wenn Sie uns diese im Rahmen Ihrer Bestellung, bei einer Kontaktaufnahme mit uns (z.B. per Kontaktformular oder E-Mail) oder bei Eröffnung eines Kundenkontos freiwillig mitteilen. Pflichtfelder werden als solche gekennzeichnet, da wir in diesen Fällen die Daten zwingend zur Vertragsabwicklung, bzw. zur Bearbeitung Ihrer Kontaktaufnahme oder Eröffnung des Kundenkontos benötigen und Sie ohne deren Angabe die Bestellung und/ oder die Kontoeröffnung nicht abschließen, bzw. die Kontaktaufnahme nicht versenden können. Welche Daten erhoben werden, ist aus den jeweiligen Eingabeformularen ersichtlich. Wir verwenden die von ihnen mitgeteilten Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO zur Vertragsabwicklung und Bearbeitung Ihrer Anfragen. Nach vollständiger Abwicklung des Vertrages oder Löschung Ihres Kundenkontos werden Ihre Daten für die weitere Verarbeitung eingeschränkt und nach Ablauf der steuer- und handelsrechtlichen Aufbewahrungsfristen gelöscht, sofern Sie nicht ausdrücklich in eine weitere Nutzung Ihrer Daten eingewilligt haben oder wir uns eine darüber hinausgehende Datenverwendung vorbehalten, die gesetzlich erlaubt ist und über die wir Sie in dieser Erklärung informieren. Die Löschung Ihres Kundenkontos ist jederzeit möglich und kann entweder durch eine Nachricht an die unten beschriebene Kontaktmöglichkeit oder über eine dafür vorgesehene Funktion im Kundenkonto erfolgen.

3. Datenweitergabe

Zur Vertragserfüllung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO geben wir Ihre Daten an den oder die mit der spezifischen Anfrage oder Leistung beauftragten Leistungsträger (z.B. Sprachschule, College, Freiwilligenprojekt) weiter, soweit dies zur Beantwortung Ihrer Anfrage oder Erbringung der gebuchten/bestellten Leistung erforderlich ist. Je nach dem, welchen Zahlungsdienstleister Sie im Bestellprozess auswählen, geben wir zur Abwicklung von ggf. erforderlichen Zahlungen die hierfür erhobenen Zahlungsdaten an das mit der Zahlung beauftragte Kreditinstitut und ggf. von uns beauftragte Zahlungsdienstleister weiter bzw. an den ausgewählten Zahlungsdienst. Zum Teil erheben die ausgewählten Zahlungsdienstleister diese Daten auch selbst, soweit Sie dort ein Konto anlegen. In diesem Fall müssen Sie sich im Bestellprozess mit Ihren Zugangsdaten bei dem Zahlungsdienstleister anmelden. Es gilt insoweit die Datenschutzerklärung des jeweiligen Zahlungsdienstleisters.

3.1. Datenweitergabe in Drittländer

Sofern sich die in Absatz 3. definierte Leistung oder Anfrage auf Leistungsträger im Ausland bezieht, so werden die zur Erfüllung Ihres Auftrags erforderlichen Daten in die von Ihnen gewählten Leistungsträger im Drittland weitergegeben. Die Länder und konkreten Leistungsträger selber sind jeweils auf den jeweiligen Seiten des Formulars genannt, welches Sie ausfüllen und an uns übertragen. Typischerweise handelt es sich dabei um eine Sprachschule oder ein College, gemäß der Angabe auf der Webseite.

4. E-Mail-Newsletter und Postwerbung

E-Mail-Werbung mit Anmeldung zum Newsletter
Wenn Sie sich zu unserem Newsletter anmelden, verwenden wir die hierfür erforderlichen oder gesondert von Ihnen mitgeteilten Daten, um Ihnen regelmäßig unseren E-Mail-Newsletter aufgrund Ihrer Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO zuzusenden.

Die Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich und kann entweder durch eine Nachricht an die unten beschriebene Kontaktmöglichkeit oder über einen dafür vorgesehenen Link im Newsletter erfolgen. Nach Abmeldung löschen wir Ihre E-Mail-Adresse, soweit Sie nicht ausdrücklich in eine weitere Nutzung Ihrer Daten eingewilligt haben oder wir uns eine darüber hinausgehende Datenverwendung vorbehalten, die gesetzlich erlaubt ist und über die wir Sie in dieser Erklärung informieren.

Kunden, die eine kostenlose oder kostenpflichtige Dienstleistung von uns in Anspruch genommen haben, erhalten als Bestandskunden bis zu vier Informations-Mails mit besonderen Angeboten. Eine Abmeldung ist nach exakt dem gleichen oben beschriebenen Prinzip jederzeit möglich

Der Newsletter und die Informations-Mails werden im Rahmen einer Verarbeitung in unserem Auftrag durch einen Dienstleister versendet, an den wir Ihre E-Mail-Adresse hierzu weitergeben.

Dieser Dienstleister sitzt innerhalb eines Landes der Europäischen Union oder des Europäischen Wirtschaftsraums.

Postwerbung und Ihr Widerspruchsrecht
Darüber hinaus behalten wir uns vor, Ihren Vor- und Nachnamen sowie Ihre Postanschrift für eigene Werbezwecke zu nutzen, z.B. zur Zusendung von interessanten Angeboten und Informationen zu unseren Produkten per Briefpost. Dies dient der Wahrung unserer im Rahmen einer Interessensabwägung überwiegenden berechtigten Interessen an einer werblichen Ansprache unserer Kunden gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO.

5. Integration des Trusted Shops Trustbadge

Zur Anzeige unserer mit Trusted Shops gesammelten Bewertungen ist auf dieser Webseite das Trusted Shops Trustbadge eingebunden.

Dies dient der Wahrung unserer im Rahmen einer Interessensabwägung überwiegenden berechtigten Interessen an einer optimalen Vermarktung unseres Angebots gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Das Trustbadge und die damit beworbenen Dienste sind ein Angebot der Trusted Shops GmbH, Subbelrather Str. 15C, 50823 Köln.
Bei dem Aufruf des Trustbadge speichert der Webserver automatisch ein sogenanntes Server-Logfile, das z.B. Ihre IP-Adresse, Datum und Uhrzeit des Abrufs, übertragene Datenmenge und den anfragenden Provider (Zugriffsdaten) enthält und den Abruf dokumentiert. Diese Zugriffsdaten werden nicht ausgewertet und spätestens sieben Tagen nach Ende Ihres Seitenbesuchs automatisch überschrieben.
Weitere personenbezogene Daten werden lediglich an Trusted Shops übertragen, soweit Sie hierzu eingewilligt haben, sich nach Abschluss einer Bestellung für die Nutzung von Trusted Shops Produkten entscheiden oder sich bereits für die Nutzung registriert haben. In diesem Fall gilt die zwischen Ihnen und Trusted Shops getroffene vertragliche Vereinbarung.

6. Cookies und Webanalyse

Um den Besuch unserer Website attraktiv zu gestalten und die Nutzung bestimmter Funktionen zu ermöglichen, um passende Produkte anzuzeigen oder zur Marktforschung verwenden wir auf verschiedenen Seiten sogenannte Cookies. Dies dient der Wahrung unserer im Rahmen einer Interessensabwägung überwiegenden berechtigten Interessen an einer optimierten Darstellung unseres Angebots gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Cookies sind kleine Textdateien, die automatisch auf Ihrem Endgerät gespeichert werden. Einige der von uns verwendeten Cookies werden nach Ende der Browser-Sitzung, also nach Schließen Ihres Browsers, wieder gelöscht (sog. Sitzungs-Cookies). Andere Cookies verbleiben auf Ihrem Endgerät und ermöglichen uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen (persistente Cookies). Die Dauer der Speicherung können Sie der Übersicht in den Cookie-Einstellungen Ihres Webbrowsers entnehmen. Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und einzeln über deren Annahme entscheiden oder die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen. Jeder Browser unterscheidet sich in der Art, wie er die Cookie-Einstellungen verwaltet. Diese ist in dem Hilfemenü jedes Browsers beschrieben, welches Ihnen erläutert, wie Sie Ihre Cookie-Einstellungen ändern können. Diese finden Sie für die jeweiligen Browser unter den folgenden URLs:
Internet Explorer™: http://windows.microsoft.com/de-DE/windows-vista/Block-or-allow-cookies
Safari™: https://support.apple.com/kb/ph21411?locale=de_DE
Chrome™: http://support.google.com/chrome/bin/answer.py?hl=de&hlrm=en&answer=95647
Firefox™ https://support.mozilla.org/de/kb/cookies-erlauben-und-ablehnen
Opera™ : http://help.opera.com/Windows/10.20/de/cookies.html

Bei der Nichtannahme von Cookies kann die Funktionalität unserer Website eingeschränkt sein.

Einsatz von Google (Universal) Analytics zur Webanalyse
Zur Webseitenanalyse setzt diese Website Google (Universal) Analytics ein, einen Webanalysedienst der Google LLC (www.google.de). Dies dient der Wahrung unserer im Rahmen einer Interessensabwägung überwiegenden berechtigten Interessen an einer optimierten Darstellung unseres Angebots gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Google (Universal) Analytics verwendet Methoden, die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen, wie zum Beispiel Cookies. Die automatisch erhobenen Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Durch die Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Webseite wird dabei die IP-Adresse vor der Übermittlung innerhalb der Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte anonymisierte IP-Adresse wird grundsätzlich nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Nach Zweckfortfall und Ende des Einsatzes von Google Analytics durch uns werden die in diesem Zusammenhang erhobenen Daten gelöscht.

Die Google LLC hat ihren Hauptsitz in den USA und ist zertifiziert unter dem EU-US-Privacy Shield. Ein aktuelles Zertifikat kann hier eingesehen werden. Aufgrund dieses Abkommens zwischen den USA und der Europäischen Kommission hat letztere für unter dem Privacy Shield zertifizierte Unternehmen ein angemessenes Datenschutzniveau festgestellt.

Sie können die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de

Alternativ zum Browser-Plugin können Sie diesen Link klicken, um die Erfassung durch Google Analytics auf dieser Website zukünftig zu verhindern. Dabei wird ein Opt-Out-Cookie auf Ihrem Endgerät abgelegt. Löschen Sie Ihre Cookies, müssen Sie den Link erneut klicken.

7. Versand von Bewertungserinnerungen per E-Mail

Sofern Sie uns hierzu während oder nach Ihrer Bestellung Ihre ausdrückliche Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO erteilt haben, verwenden wir Ihre E-Mail-Adresse zur Erinnerung zur Abgabe einer Bewertung Ihrer Bestellung über das von uns eingesetzte Bewertungssystem.
Diese Einwilligung kann jederzeit durch eine Nachricht an die unten beschriebene Kontaktmöglichkeit widerrufen werden.

8. Kontaktmöglichkeiten und Ihre Rechte

Als Betroffener haben Sie folgende Rechte:

  • gemäß Art. 15 DSGVO das Recht, in dem dort bezeichneten Umfang Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen;
  • gemäß Art. 16 DSGVO das Recht, unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen;
  • gemäß Art. 17 DSGVO das Recht, die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die weitere Verarbeitung
    - zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information;
    - zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung;
    - aus Gründen des öffentlichen Interesses oder
    - zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen
    erforderlich ist;
  • gemäß Art. 18 DSGVO das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit
    - die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird;
    - die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen;
    - wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder
    - Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben;
  • gemäß Art. 20 DSGVO das Recht, Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen;
  • gemäß Art. 77 DSGVO das Recht, sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder unseres Unternehmenssitzes wenden.

Bei Fragen zur Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten, bei Auskünften, Berichtigung, Sperrung oder Löschung von Daten sowie Widerruf erteilter Einwilligungen oder Widerspruch gegen eine bestimmte Datenverwendung wenden Sie sich bitte direkt an uns über die Kontaktdaten in unserem Impressum.

********************************************************************
Widerspruchsrecht
Soweit wir zur Wahrung unserer im Rahmen einer Interessensabwägung überwiegenden berechtigten Interessen personenbezogene Daten wie oben erläutert verarbeiten, können Sie dieser Verarbeitung mit Wirkung für die Zukunft widersprechen. Erfolgt die Verarbeitung zu Zwecken des Direktmarketings, können Sie dieses Recht jederzeit wie oben beschrieben ausüben. Soweit die Verarbeitung zu anderen Zwecken erfolgt, steht Ihnen ein Widerspruchsrecht nur bei Vorliegen von Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, zu.

Nach Ausübung Ihres Widerspruchsrechts werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht weiter zu diesen Zwecken verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder wenn die Verarbeitung der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen dient.

Dies gilt nicht, wenn die Verarbeitung zu Zwecken des Direktmarketings erfolgt. Dann werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht weiter zu diesem Zweck verarbeiten. ********************************************************************